4. Spieltag gegen SV Kodersdorf

 

Hier geht's zum Bericht 

3. Spieltag gegen Reichwalde

    

Hier geht's zum Bericht 

2. Spieltag gegen Deutsch-Ossig

  

    Männer punkten zu Hause am 2. Spieltag


Am 2. Spieltag begrüßten unsere Männer die Jungs vom SV Blau-Weiß Deutsch-Ossig.

2 Wochen zuvor verlor man noch klar mit 4:1 auf dem selben Rasen. Der 1. Spieltag gegen Kreba-Neudorf ging auch mit 0:2 verloren. 

Es waren die ersten beiden Spiele der Männer in der Spielgemeinschaft.

Trainer Schmäche und Pelz mussten also zügig die Feinjustierung hinbekommen, wenn man nicht den Anschluss an die Spitze verlieren will.

In der ersten Halbzeit war das Spiel beider Teams noch fahrig. Germania/Ludwigsdorf tat sich schwer gefährliche Angriffe zu generieren. Kretzschmar per Kopf, Kühnel via Freistoß am linken Pfosten vorbei waren somit die Gefährlichsten und Ossig blieb Offensiv in Person von Tommy Junge gefährlich.

In der 20. Minute schoss auch dieser die Gäste mit 1:0 in Führung. Vorausgegangen ist eine Ecke, wobei zunächst sich Schubert des SSV beim Kopfball verschätzte und Marx nicht nah genug an Junge befand. Dieser musste nichts für den Treffer tun, außer den Ball einen kleinen Richtungswechsel mit dem Fuß geben, der sich von allein vor ihm auftat.

Jedoch steckten unsere Männer nicht auf und in der 32. Minute glich Kühnel zum 1:1 aus. Das war auch der Pausenstand an diesem erneut hitzigen Tag.

In der 2. Halbzeit schnitt man Ossig völlig den Schneid ab.

Kühnel nagelte einen Freistoß an die Latte, Raymund scheiterte am Ossiger Torhüter Tom Lehmann.

In der 63. Minute brachte Kretzschmar die Hausheeren per Kopf nach einem Eckstoß in Führung. Kühnel führte diese scharf und flach aus, der Abpraller landete erneut bei ihn und er sah den Torschützen am langen Pfosten. 

Nur 5 Minuten später erhöhte Pofe zum 3:1 und machte für dieses Spiel merklich den Deckel drauf. Von Ossig kam in dieser Halbzeit nahezu nichts und unsere Jungs beherrschten den Gegner in nahezu jeder Sekunde der 2. Halbzeit. Somit gelang die Revanche zum Pokalspiel und man kann optimistisch die nächsten Spiele angehen.


Aufstellung:

Paul Kruppas (TW), Rocky Liebe, Patrick Apelt (35.' Robert Noske aufgrund v. Verletzung), Richard Klimpel, Daniel Kretzschmar (63.'), Stefan Marx, Lukas Schubert (87.' Jens Knospe), Maik Kühnel (32.'), Max Pofe (68.'), Raymund Neu (74.' Dave Smiletzki), Sandro Jäkel

Trainer: Harald Schmäche, Andreas Pelz